Praxis Seelenwelt

Entspannung & Innere Harmonie                                  

               


Autogenes Training für Kinder & Jugendliche

                                  als Präventionskurs der gesetzlichen Krankenkassen


Warum brauchen Kinder & Jugendliche Entspannung?

Wenn sich Erlebnisse, welche die Anspannung fordern und Erlebnisse die, die  Entspannung herbeiführen abwechseln, führt dies zu einem ausgeglichenen Wesen eines Menschen.

Für Kinder und Jugendliche bedeuten z.B. emotionale Belastungen ( Streit in der Familie oder mit Freunden, Hänseleien, Ängste,...), Leistungsdruck in der Schule, körperliche Erkrankungen, Umwelteinflüsse, Medienüberflutung und vieles mehr: Stress - also Anspannung im Körper.

Im Spiel und in körperlichen Aktivitäten wird die Anspannung bei Kindern und Jugendlichen auf natürliche Weise abgebaut. Gelingt dies nicht z.B. aus Zeitmangel oder weil vielleicht zuviel Anspannung von mehreren Seiten auf das Kind oder den Jugendlichen  einwirkt  - staut sich die Anspannung in den auf - Druck entsteht.

Findet dieser Druck über einen längeren Zeitraum kein Ventil, kann es zu psychosomatischen Folgeerescheinungen kommen.

Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Nervosität, Einschlaf- und Durchschlafstörungen....um nur einige zu nennen.

Um hier einen Ausgleich zu schaffen dienen verschiedene Entspannungstechniken, die erlernt werden können.

Diese haben den Vorteil, dass sie gezielt eingesetzt werden, um aus der Anspannung in die Entspannung zu wechseln.

Das Autogene Training ist eine anerkannte Methode zur Selbstentspannung.

Die Kinder / Jugendliche können lernen sich selbst zur Ruhe und in die Entspannung zu bringen.

Diese Fähigkeit kann nützlich sein, um z.B. dem oftmals stressigen Schulalltag mit mehr Ruhe und Ausgeglichenheit zu begegnen.


Das Autogene Training wird angewandt bei:

-Schlafstörungen

-psychosomatischen Erkrankungen wie Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Unruhe,

  Nervosität, Aggressivität....alle Symptome, die eine Folge von Stress sind.

-verschiedenen Ängsten

- Konzentratinsschwierigkeiten

(Zunächst müssen natürlich eventuelle körperliche Ursachen für diese Symptome von einem Arzt abgeklärt worden sein!)


Therapiebegleitend wird das Autogene Training eingesetzt bei:

Migräne, Neurodermitis, Asthma, Allergien.....


In diesem Kurs erlernen die Kinder/Jugendliche gezielt die Grundübungen des Autogenen Trainings.

Diese werden altersgerecht vermittelt. Zum Einsatz kommen Gespräche, Geschichten, Phantasiereisen, Stilleübungen, Musik und vieles mehr.

Die Kinder/Jugendliche lernen, die Übungen des Autogenen Trainings gezielt einzusetzen, z.B. vor Klassenarbeiten.

Der Kurs findet in altersgerechten Kleingruppen statt. Geeignet für Kinder ab 9 Jahren.